Stand: 04.01.17

Home Anfangs Zuchtphilosophie Bilder 2005-2013 Bilderalbum Welpen 1. Intern. Erdhundetage.htm meine Hündinnen Neues von der Nachzucht Rüde Windus gerufen Felix in Memoriam Rauhaarwürfe Kurzhaarwürfe Archiv Links Gästebuch Gebiss Gafiken von Zähnen ...gut zu wissen Impressum


Counter


Am 22.12.2016 ist Felix über die Regenbrücke gegangen! 





      

 mein bester Hund in meinem Jägerleben....
.........
lebwohl mein Prinz

die Trauer um Felix ist nicht beschreibbar

 

Am 09.01.2010 hat mich Quentchen völlig unerwartet, mitten aus dem Leben, verlassen!
Meine Trauer kann ich nicht beschreiben....
.........

...ein letzter Gruß von den Landsern vom Sonnenhügel......
  


Liebe Frau Wicke Kuzina,
habe gestern vom plötzlichen Ableben Ihrer Hündin Quentchen erfahren müssen
und möchte Ihnen an dieser Stelle nur versichern, dass diese Tatsache mir unendlich leid tut.
Sicher haben Sie in Ihrer langjährigen Züchterkarriere schon viele Ihrer Hunde verlieren müssen,
aber jedes einzelne Tier hinterlässt Spuren ,
Spuren in die kein anderer Hund hinein treten kann,
jeder einzelne eine eigene Persönlichkeit war.
Es tut mir leid.
Ihre Astrid Stumpf

 

. . . . ein letzter Gruß an Quentchen von einem lieben guten Jagdfreund ...........
13-01-2010




21. Januar 2010
 Post aus dem Lebuser Land


Liebe Frau Wicke Kuzina, seien Sie nicht so sehr traurig über den Verlust Ihrer Hündin.
Sehen Sie es vielleicht positiv.

Herzlichen Dank für die Mail und Ihre Glückwünsche.
Mit Biber sind wir am 7.3. in Grünberg/POL und versuchen die
2. Anwartschaft auf den polnischen Champion.
Mit der Baujagd in diesem Jahr wird es wohl nicht, wegen der enormen Schneelage.
Alle Baue verweht in Sa/Anh.; auch bei uns.
Wir können nicht die Kunstbaue abjagen, alle verweht und wir kommen auch gar nicht hin.
Teilweise bis 75 cm verwehter Schnee.
So was hatten wir überhaupt noch nicht.


Bis zum Frühling alles Gute, in diesem Sinne Weidmannsheil

                            2015                            
Raissa vom Dietemann
ist am 10. Mai 2015 über die Regenbogenbrücke gegangen....
    
Frauchen Inge trauert immer noch, sie kann es nicht fassen,
dass du den
Kieferkrebs nicht überstehen konntest,
 leb wohl, und grüße alle.


                     
               2012                               
Silva vom Dietemann FCI
ist am 19. November 2012 über die Regenbogenbrücke gegangen....

Liebe bedeutet auch zu lernen dich liebe Silva gehen zu lassen, zu wissen wann es heißt Abschied
nehmen. 
Es nicht zu zulassen, dass meine Gefühle dem im Wege stehen was am Ende wahrscheinlich
besser ist für dich.
Du warst die Kleinste in der Meute hast dich immer gut durchgesetzt, hast mir bei Prüfungen
gezeigt, in der Ruhe liegt die Kraft, hast einige Stürme erlebt auf der Jagd,
die Attacke von dem Schäferhund gut überstanden.
Ich bin traurig über den Verlust, aber froh, dass ich dich hatte.
Grüße alle Lieben,
GS 73 Elfi vom Klappersberg, Rauhaarteckel Cossy Weißkirchen, deine Mutter GS 2000 Quentchen,
Großmutter Sira, lebwohl meine Kleine.


                     
2011                                
Sira von der Mau-Mau Hütte 
        
ist am 23. November 2011 über die Regenbogenbrücke gegangen....
Liebe bedeutet auch zu lernen dich liebe Sira gehen zu lassen, zu wissen wann es heißt Abschied
zu nehmen. 
Es nicht zu zulassen, dass meine Gefühle dem im Wege stehen was am Ende wahrscheinlich
besser ist für dich, die ich so gern habe

Du warst der ruhende Pol in der Meute hast dich immer ruhig durchgesetzt, hast mir bei Prüfungen
immer gezeigt, in der Ruhe liegt die Kraft kein anderer die hatte und habe Teckel konnte das.

Du bist nicht tot, du wechselst nur den Raum du lebst in meinem Herzen und meinen Träumen,
lebst in deiner Tochter Raissa, deinen Enkeln Silva, Felix, Xara, Xira -und Urenkel Zapp und Amiga weiter.

Du hast mir gezeigt was jagen bedeutet mit deiner ganzen Leidenschaft, dafür danke ich Dir.
Unvergessen - die Lücke die Du hinterlässt ist viel größer als wir es je ahnen werden und immer
werden deine Spuren dasein.
Eines Tages werde auch ich meinen letzten Brief schreiben müssen, werde der Welt „Adieu“
sagen und meinen lieben Hunden „Guten Tag“.
                             Es kommt der Tag an dem wir mit allen Lieben wieder vereint sind, bis dahin         
                             Lebwohl unsere Große.......... 
                                  


                                   
2010
                                           
Queeny vom Dietemann
FCI  
ist am 27.Oktober 2010 plötzlich gestorben.....
                                   Queenys Leben war auch viel  zu kurz                                         

                                          
                      
               



Alles kann der Mensch vergessen, ob es leicht war oder schwer,
doch die Teckel, die ich liebte, die vergess' ich nie!                

Unsere Cossy ist über die Regenbogenbrücke gegangen
Der schwerste Gang mit unserer Cossy, unser Cossy ist tot, sie, die immer fidel und voller Kraft durch
die Zimmer rannte ist nicht mehr. Sie, die Freundin aller Vier- und Zweibeiner, der Dulder aller Katzen
und Gefiedertem bellt nicht mehr.Sie, die Cossy, Kenner der feinen Menschenseele -
jedoch der Sprache nicht gewandt- konnte genau erkennen welche Laune angebracht,
 hatte aber immer ein Schwanzwedeln parat. Ob es stürmte oder schneite, ob es heiß war oder kalt,
ihr war es einerlei - nur laufen war ihre Freude laufen, laufen. Unsere Cossy ist tot, nun blickt sie herab vom
Hundehimmel, uns bleibt nur ihr Bild und die Erinnerung an die schönen Tage in all den Jahren.

Eines Tages werde auch ich meinen letzten Brief schreiben müssen,
werde der Welt "Adieu" sagen und meinen lieben Hunden "Guten Tag".


Quecke von der Mau Mau Hütte gerufen
eingetragen im Stammbuch DTK 1888 e.V. "Quecke von der Mau-Mau Hütte".
     Wurftag:         03.07.1993        
abgegeben:    24.08.2002   
LZ: Sp, SchwhK, SchwhK/40, Wa.-T., BHP-G, BhFK/95
Formwert:     SG I

Silva konnte nicht mehr in der Meute gehalten werden, die Abgabe der Hündin ist mir schwer  gefallen, der Gedanke an Silva macht mir
das Herz immer noch schwer, mit Wehmut denke ich  immer wieder an die gemeinsamen verbrachten Stunden auf der Jagd zurück.
Silva war meine erste Kurzhaar- Hündin und sollte die Stammmutter meiner Kh- Teckelzucht werden.
Bei der Bewertung der Hündin, bewertet mit SG I auf der VDH- Ausstellung  in Kassel Dezember 1994 riet mir der Formwertrichter davon
ab mit der Silva zu züchten.
Silva war solange sie sich in meinem Besitz befand zuchttauglich, ich habe keine zuchtuntaugliche Khaar-Teckelhündin verschenkt .
                                                            

Bevor ich Silva abgab, (24. August 2002) habe ich sie auf Wunsch der neuen Besitzerin auf meine Kosten kastrieren
lassen. (Darüber gibt es einen schriftlichen Vertrag.)Nach der Kastration ist das Haarkleid besser geworden, eine typische
Erscheinung der Kastration aber Silva ihre gute Figur hat durch die Kastration gelitten, was man in Erfurt am 03-04-05 deutlich sehen konnte.   

Die kalte Schnauze eines Hundes ist warm gegen die Kaltschnäuzigkeit mancher Mitmenschen  

Sie sind Besucher    seit 5. Februar 2002
Letztes Update: Mittwoch, 04. Januar 2017 14:38:43
Copyright © 2002- 2017 alle Rechte vorbehalten und Design
by Edeltraud Wicke Kuzina
Optimiert für Internet Explorer
11
Auflösung 1440 x 900

 

 


Versicherung vergleichen
Home | Anfangs | Zuchtphilosophie | Bilder 2005-2013 | Bilderalbum Welpen | 1. Intern. Erdhundetage.htm | meine Hündinnen | Neues von der Nachzucht | Rüde Windus gerufen Felix | in Memoriam | Rauhaarwürfe | Kurzhaarwürfe | Archiv | Links | Gästebuch | Gebiss | Gafiken von Zähnen | ...gut zu wissen | Impressum